Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien

Ifa ohne cmyk

Institut für internationale Bildung

Aktuelle Seite: Startseite

Danksagung

Die Realisierung des Planspiels „Frau Deutschmannová, wie konnte denn das passieren?!“ wäre nicht möglich gewesen ohne die Mitarbeit zahlreicher Personen. An dieser Stelle möchte ich von Herzen danken:

  • dem Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa), das dieses Projekt mit Mitteln des Auswärtigen Amts ermöglicht hat
  • Martin Dzingel, Präsident der Landesversammlung, der immer ein offenes Ohr hatte und im rechten Augenblick zur Stelle war
  • Dr. Alexander Burka und RA Holger-Michael Arndt für die hervorragende und enge Zusammenarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung des Projekts, sowie für die Ausarbeitung der Materialien
  • Katharina Weigel für die starken Nerven, Kreativität und Optimismus, stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen des ifa
  • Jan Bartoš für die Einrichtung und technische Betreuung dieser Webseite und besonders für seine Geduld mit meinen vielen Extrawünschen
  • den Hauptpersonen der Vorgespräche für Ihre Offenheit und Ihr Vertrauen: Hana Grygkarová, Irena Novák, Richard Neugebauer, Inge Pavel, Jan Plaček, Margit Řehoříková, Marie Rončka, Jakub Štefek, Richard Šulko, Edith Valašek, Erika Vosáhlo

 

Christiane Seifert im August 2013

Go to top